Interna: | Über uns | Kontakt | Newsletter | Impressum |

Das Schuldner-KO

Geht ein Schuldner in die Restschuldbefreiung (RSB) liegt es an Ihnen ihm diesen Weg zu versperren. Sie müssen nicht auf Ihr Geld verzichten. lehnen Sie ab, legen Sie Einspruch ein

Macht es Sinn ein Inkasso zu konsultieren?

Warum sind die Inkasso-Unternehmen in Deutschland nur so erfolglos? Es geht nicht um deren Geld, sondern es geht um IHR Geld. Geld welches im Worst Case ein unmotivierter Inkassomitarbeiter am Freitagnachmittag um 15:45 Uhr für SIE eintreiben soll. Lustlos und ohne eigene Kreativität hämmert er die von Ihnen übermittelten Daten und druckt die Musterbriefe aus, welche ohne weitere Bearbeitung an den verschickt werden, der Ihnen Geld schuldet. Alles vollautomatisch, billig und unpersönlich.

Das wäre dann der Tot Ihrer Forderung!!

Kein Schuldner wird sich dieses Inkassoschreiben ansehen oder sofern doch, den Inhalt für ernst nehmen. In der Regel zwingt einen der Nachsatz "Dieses Schreiben wurde automatisch erstellt" nur eine müdes Lächeln ab. Oder besser "... ohne Unterschrift"  Wie soll ich als Schuldner davon beeindruckt sein? Das muss sich ändern. Ihr Schuldner muss wissen mit wem er es zu tun hat, mit IHNEN und mit der noch offenen Rechnung. Es sollte Ihm bewusst werden das Sie mit sich nicht mehr spaßen lassen!

In unserer Strategie geht es um zwei Dinge:

Setzen Sie damit den Schuldner ordentlich unter Druck, ohne Samthandschuh.

Wie? Gar kein Problem, wenn Ihr Schuldner einen Kopf aus Granit hat, werden wir den Leidensdruck so weit erhöhen, das er einen Diamanten auf den Schultern trägt. Hartnäckigkeit zahlt sich aus und wie man sich sagt, steigt die Leistungsbereitschaft äquivalent. zum Leidensdruck. Also steigern wir den Leidensdruck.

Powered by Etomite CMS.