Interna: | Über uns | Kontakt | Newsletter | Impressum |

Das Schuldner-KO

Damit haben wir Erfolg mit unserer Strategie werden Sie auch Erfolg haben. Legen Sie Ihren Schuldnern gegenüber die Samthandschuhe ab und greifen Sie zur Peitsche. Nur mit unerbitterlicher Härte werden Sie unsere Erfolge teilen

geht noch was

Sind alle bis hier gestarteten Versuche erfolglos, so liegt es auf der Hand, dass der Schuldner nicht gewillt ist, sich finden zu lassen. Es gibt sicherlich weitere Möglichkeiten, den Schuldner zu finden. Meist scheitert es jedoch an einer zustellfähigen Anschrift. Sofern Sie wissen das der Schuldner sich regelmäßig bei seiner Oma, deinen Eltern oder Lebenspartner (Freund/Freundin/Verlobter) aufhält, können Sie per Gerichtsvollzieher eine Zustellung beauftragen. Bitte beachten Sie die Kosten.

Sollte selbst der Versuch des Gerichtsvollziehers mit einem Vermerk unbekannt verzogen scheitern, können Sie immer noch mit einem höflichen Anruf beim Gerichtsvollzieher hinterfragen ob diesem ein neuer Aufenthaltsort bekannt ist.

Hegen Sie den begründeten Verdacht das Ihr Schuldner sich bewusst und vorsätzlich versteckt, oder fällt Ihnen auf das er bereits vorvertraglich bei Ihnen die eidesstattliche Versicherung abgegeben hat, so besteht die Möglichkeit einer Anzeige. Somit liegt die Adressfindung bei der Staatsanwaltschaft. Schulden nicht bezahlen ist eine Frechheit aber keine Straftat. Daher sollte dieser Weg mit bedacht gewählt werden. Eine unbegründete Anzeige kann zu einem Gegenschlag wegen falscher Verdächtigung führen (§165 StGB). Der Schuss könnte nach hinten losgehen, die Kosten für beide Verfahren werden Ihnen unter Umständen zur Last gelegt. Also besser keine Anzeige wenn kein dringender Verdacht für eine strafbare Tat vorliegt.

Nach erfolgter Ermittlung können Sie über einen Anwalt Akteneinsicht anfordern und so in den Besitz der Adressen kommen.
 

Powered by Etomite CMS.